Das Spiel

Mafia, das Gesellschaftsspiel

Der Ursprung

Mafia ist ein Gesellschaftsspiel für größere Gruppen, meist zwischen 7 und 20 Spielern, das 1986 von Dimitry Davidoff in Russland erfunden wurde.

Das Spiel handelt vom Kampf zwischen ehrlichen Bürgern und kriminellen Mafiosi, wobei es vor allem auf Diskussionen zwischen den Mitspielern basiert. Andere gebräuchliche Namen für Varianten des Spiels sind Mord in Palermo, Die Werwölfe von Düsterwald, Mafiosi und Wolfmond.

Mafia-Liga Unterschiede

In der Version der Mafia-Liga spielen wir Grundsätzlich mit 10 Spielern und einem Richter (Spielleiter).

Die Bürger haben während der Tages-Phase je 1 Minute um zu sprechen.

Der grösste Unterschied ist jedoch: Das Punktesystem

Ohne dieses wäre die Liga und die Turniere nicht möglich

Die Regeln

Die Regeln von Mafia können von der einen zur anderen Spiel-Gruppe variieren.

Als Liga haben wir es uns zum Ziel gemacht, das Regelwerk zu vereinheitlichen und natürlich zu verbreiten.

So wir der Spieleinstieg für neue Spieler noch einfacher.


Zu den Regeln

Das Punktesystem

Mit einem einheitlichen Regelsystem kann auch ein Punktesystem für Liga und Punktespiele erstellt werden.


Zum Punktesystem